Sie sind hier: Titelübersicht Kultur, Umwelt  
 TITELÜBERSICHT
Psychotherapie, Psychotraumatologie
Ratgeber, Training
Kultur, Umwelt
Lernen, Schule
Arbeit, Betrieb
Forschung, Lehre

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR


AMBIVALENZERFAHRUNGEN
 
 

9,00 EUR

ISBN-Nummer: 3-89334-576-2  

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Sofort lieferbar  
 
Anzahl:   St



Preis in anderen Währungen




 

Dieter Korczak (Hg.)
Ambivalenzerfahrungen
2012, Broschur, 168 S., Sonderpreis 9,00 €, ISBN 978-3-89334-576-2

In diesem Buch geht es um Menschen und ihre Entscheidungen. Es geht um die rationale Einsicht und das menschliche Gefühl des „sowohl/als auch“. Die Beiträge einzelner Autoren greifen Ambivalenzen in der Wissenschaft, der Politik, der Alltags- und Arbeitswelt, in Märchen und in literarischen Figuren auf. Es entfaltet sich ein Panorama von Ambivalenzen, die vom Fall des Freiherrn von G. bis zum Arabischen Frühling reichen. Diese Beispiele zeigen, wie ambivalent Medien mit Informationen umgehen und wie ambivalent die Wahrnehmung von Selbst- und Medieninszenierungen sein kann. Sie vertiefen und systematisieren das Verständnis von Ambivalenz über den ursprünglich pathologisch geprägten Begriff hinaus. Für die moderne Zeit stellt sich die Frage, wie der einzelne Mensch in einer Gesellschaft, die voller Widersprüche steckt, ein Leben führen kann, das diese Widersprüche sinnvoll integriert. Die Antwort lautet: Individuelle Freiheit entsteht, wenn man die Ambivalenz als Schwester des Zweifels versteht.

Mit Beiträgen von:

Kurt Lüscher: Menschen als „homines ambivalentes“

Ute Kort-Krieger: Arabischer Frühling in Ägypten – west-östliche Ambivalenzen

Anton Lerf: Ambivalenz des (technischen) Fortschritts

Irma Hanke: Robert Musil: Erfahrung der Ambivalenz und die passive Phantasie unausgefüllter Räume

Ulrich Bartosch: Wissenschaft als Zierrat. Zur öffentlichen Wahrnehmung wissenschaftlicher Verantwortung nach dem Fall von (Dr.)

Stephan Siemens: Der Geist ist willig und das Fleisch ist schwach

Holger Schulze: Phantasmen der Perfektion. Eine Pathologie des Normalismus

Selcuk Cara: Die individuelle Verarbeitung der Wirklichkeit eines Lebens in der Ambivalenz

Hartwig Frankenberg: Koketterie – Lust oder Logik? Zur Ambivalenz des Weiblichen in den Märchen der Brüder Grimm




 
 



 

„Wer sich anhand verschiedener Wissenschaftskonzepte anwendungsorientiert mit dem Thema Ambivalenz beschäftigen will, ist mit diesem Buch gut beraten.” (www.socialnet.de/rezensionen/14562.php)