Sie sind hier: Titelübersicht Kultur, Umwelt  
 TITELÜBERSICHT
Psychotherapie, Psychotraumatologie
Ratgeber, Training
Kultur, Umwelt
Lernen, Schule
Arbeit, Betrieb
Forschung, Lehre

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR


DIE ZUKUNFT DER WORK LIFE BALANCE
 
 

39,50 EUR

ISBN-Nummer: 3-89334-421-7  

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Sofort lieferbar  
 
Anzahl:   St



Preis in anderen Währungen




 

Michael Kastner (Hg.)
Die Zukunft der Work Life Balance
Wie lassen sich Beruf und Familie, Arbeit und Freizeit miteinander vereinbaren? 5. Auflage 2013, 468 S., Euro 39,50 (421-7)

Dramatische gesellschaftliche Veränderungen erschweren es, die Belastungen und Anforderungen im Berufs- und Privatleben zu meistern und im Gleichgewicht zu bleiben. Bislang bewährte Planungs- und Verhaltensmuster reichen nicht mehr aus, um Beruf und Familie, Arbeit und Freizeit zufriedenstellend miteinander zu vereinbaren. Burnout-Symptome, psychosomatische Beschwerden und Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind zunehmend registrierte Folgen des Ungleichgewichts von Belastungen bzw. Anforderungen und individuellen Ressourcen.
Im vorliegenden hochaktuellen Sammelband mit 21 Beiträgen von anerkannten Fachleuten wird das Thema Work Life Balance von unterschiedlichen Disziplinen (Gesundheitswissenschaften, Medizinische Soziologie, Arbeitsmedizin, Sozial-, Freizeit- und Organisationspsychologie) unter innovativen, präventiven und interventiven Gesichtspunkten behandelt:
◊ als globale gesellschaftlich-wirtschaftliche Herausforderung: neue Arbeitsformen, z.B. Freelancing, Heimarbeit.
◊ aus der Perspektive der Organisationen: z.B. als Aufgabe für Führungskräfte, Stressoren zu verringern.
◊ aus individueller Perspektive: Erwerb von Gesundheitswissen und -kompetenz, die zu mehr Lebensqualität und subjektivem Wohlbefinden verhelfen.




 
 



 

Der kulturelle Wandel in unserer Gesellschaft, die Emanzipation der Frau, das lebenslange Lernen, die Verwischung von Arbeit und Freizeit durch outsourcing an Ich-AGs stellen nur einige Gründe dafür dar, warum ein Problem in der Gegenwart immer deutlicher vor Augen tritt: die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, von Arbeit und Freizeit. Man spricht hier von der sog. Work Life Balance. In 21 interdisziplinären Beiträgen thematisiert dieser informative Band die Problematik in individueller, gesellschaftlicher und organisatorischer Hinsicht. Gerade auch Lehrer/innen, deren Arbeit weniger strikt als in anderen Bereichen vom Familien- und Freizeitsektor abgegrenzt ist und die zum life long learning von jeher genötigt sind, sind von dieser Problematik der Work Life Balance besonders betroffen.
(Lehrerbibliothek)

Verdeutlicht dank der gut lesbaren Einzelbeiträge sehr anschaulich die Vielfalt der aktuellen Forschungsansätze
(Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie)