Sie sind hier: Titelübersicht Lernen, Schule  
 TITELÜBERSICHT
Psychotherapie, Psychotraumatologie
Ratgeber, Training
Kultur, Umwelt
Lernen, Schule
Arbeit, Betrieb
Forschung, Lehre

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR


PRÄNATALE DIAGNOSTIK UND DIE ANGST.....
 
 

2,95 EUR

ISBN-Nummer: 3-89334-350-4  

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Sofort lieferbar  
 
Anzahl:   St



Preis in anderen Währungen




 

Monika Willenbring
Pränatale Diagnostik und die Angst vor einem behinderten Kind.
Ein psychosozialer Konflikt von Frauen aus systemischer Sicht. 2. Auflage 2009, 262 S., kt., € 2,95 (350-4)

"Bei Behinderung habe ich mir immer überlegt: Wie ist es, wenn ich behindert wäre, möchte ich dann gerne leben?" Pränatale Diagnostik wird von schwangeren Frauen immer häufiger in Anspruch genommen – Hauptmotiv ist die "Angst vor einem behinderten Kind". Die häufigste Methode ist die Amniozentese. Ein wichtiger Beitrag zur Aufklärung der psychosozialen Konfliktlage der Frauen, die an einer Amniozentese teilgenommen haben: medizinische, rechtliche, ethische, soziologische und psychologische Aspekte