Sie sind hier: Titelübersicht Ratgeber, Training  
 TITELÜBERSICHT
Psychotherapie, Psychotraumatologie
Ratgeber, Training
Kultur, Umwelt
Lernen, Schule
Arbeit, Betrieb
Forschung, Lehre

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR


ENTSPANNUNG - SUGGESTION - HYPNOSE.
 
 

22,00 EUR

ISBN-Nummer: 3-89334-393-8  

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Sofort lieferbar  
 
Anzahl:   St



Preis in anderen Währungen




 

Sven Tönnies
Entspannung, Suggestion, Hypnose
Praxisanleitungen zur Selbsthilfe und Therapie. 3. Auflage 2008, 194 S., kt., € 22.-, SFr. 40.- (393-8).

Finden auch Sie sich nicht mehr zurecht in der Vielzahl der Entspannungsverfahren? Fehlt Ihnen eine kritische Auseinandersetzung mit dem „Positiven Denken“?Und wollten Sie eigentlich schon immer mal die Wirkung von Hypnose an sich spüren? Dieses brillant geschriebene Buch von Sven Tönnies vermittelt Ihnen eine Fülle praktischer Einblicke in die traditionellen und neueren Entspannungsverfahren.
"Wer umfassend informiert werden will, um aus der Flut der Informationen und Möglichkeiten seinen eigenen Weg zu finden, wer ein gut lesbares Buch mit Praxisnähe und vielen praktischen Übungsanleitungen sucht, mit zahlreichen Literaturhinweisen und Internet-Adressen, der braucht nicht länger zu suchen: Er ist bereits am Ziel." (Tinnitus-Forum).
Gleichzeitig ist dies auch ein Lehrbuch über Biofeedback, Mind-Machines, Autogenes und Orafasciales Training, Positives Denken, Imaginative Verfahren, Meditationsformen, Selbstsuggestion, EMDR, moderne Hypnose.




 
 



 

un ich denke, dieses Buch macht Sinn im großen Markt der Bücher und wird erfolgreich sein. Seine Stärke liegt darin, einen sehr umfassenden Überblick zu geben über die verschiedensten Techniken der Entspannungsübungen, von den klassischen Methoden wie Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung und Biofeedback-Verfahren über hypnotische und selbsthypnotische Techniken bis hin zu verschiedenen Formen der Imagination und Meditation. Weitere Themen, die abgehandelt werden, sind Stress und Stressbewältigung, das Positive Denken und das Mentale Training. Ich will gerne gestehen, dass mir die Lektüre Spaß gemacht hat, obwohl ich als „Profi“ gewiss schon sehr viele Bücher über Tiefententspannungsmethoden gelesen und keinen wirklichen Informationsbedarf habe. Wer also umfassend über diese Themen informiert werden will, um beispielsweise aus der Fülle der Informationen und Möglichkeiten seinen eigenen Weg zu finden, wer ein gut zu lesendes Buch mit Praxisnähe und vielen praktischen Übungsanleitungen sucht, mit zahlreichen Literaturhinweisen und Internet-Adressen, der braucht nicht länger zu suchen: Er ist bereits am Ziel.
(Dr. med. Hocker, Tinnitus-Forum 4-2002)

Der Hamburger Psychologe Sven Tönnies empfiehlt zwei Klassiker des Entspannungstrainings:
• Muskuläres Tiefentraining. Das geht ganz einfach: Man spannt – zunächst unter Anleitung – einzelne Muskeln an, lässt dann locker und spürt der Entspannung nach.
• Autogenes Training. Hier geht es darum, durch positive Vorstellungen die Körperübungen zu verstärken. Auch meditative Übungen können Körper, Geist und Seele in Einklang bringen.
Entscheidend für den Erfolg ist es, so Tönnies, längere Zeit bei einer Methode zu bleiben und sie zu Hause (morgens und abends 15 bis 20 Minuten) weiter zu üben. Wichtig ist auch, frühzeitig mit dem Training anzufangen, das schafft Abwehrkräfte gegen den Stress. Und noch etwas: Die Übungen sollten keine Qual sein, sondern den Alltag bereichern.
(Uta Tennigkeit, HÖRZU, Nov. 2002)