Sie sind hier: Titelübersicht Ratgeber, Training  
 TITELÜBERSICHT
Psychotherapie, Psychotraumatologie
Ratgeber, Training
Kultur, Umwelt
Lernen, Schule
Arbeit, Betrieb
Forschung, Lehre

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR


FÖRDERUNG VON KOMPETENZEN IN DER HOCHSCHULLEHRE.
 
 

9,95 EUR

ISBN-Nummer: 3-89334-473-X  

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Sofort lieferbar  
 
Anzahl:   St



Preis in anderen Währungen




 

Birgit Hawelka, Marianne Hammerl und Hans Gruber (Hg.)
Förderung von Kompetenzen in der Hochschullehre
Theoretische Konzepte und ihre Implementation in der Praxis. 2007, 258 S., 9,95 € (473-X)

Die 18 Beiträge sind von Autorinnen und Autoren verfaßt, die als Lehrende an der Hochschule in den Fächern Pädagogik oder Psychologie tätig sind, sich mit Lehr-Lern-Forschung im Allgemeinen sowie mit Fragen tertiärer Bildung im Besonderen beschäftigen und Erfahrung in der Gestaltung und Durchführung hochschuldidaktischer Weiterbildungsnahmen haben. Mit Beiträgen zu den fünf Curriculum- bzw. Kompetenzbereichen „Lehr-Lern-Konzepte„, "Präsentation und Kommunikation", "Evaluation der Lehre", "Fach- und Methodenberatung für Studierende" sowie "Mündliche und schriftliche Prüfungen".
Der jeweilige theoretische Hintergrund und Stand der Forschung in den einzelnen Kompetenzbereichen wird durch fallbasierte Beispiele aus der Praxis der Hochschullehre illustriert und mit Merk- bzw. Checklisten komplettiert.




 
 



 

" ... ist Hochschullehrenden, die eigene didaktische Defizite erkannt haben bzw. die Bereitschaft besitzen, diese zu diagnostizieren, und die selbständig Wege zu einer besseren Vermittlung suchen, ans Herz zu legen. Vielfältig sind die Vorschläge, zahlreich die in vielen Aufsätzen vorgestellten methodischen Hinweise und Tips." (Anita Rösch, in Kult_online. Das Rezensionsmagazin des Gießener Graduiertenzentrums Kulturwissenschaften, Ausgabe 18, 2009)

Informationsdienst Wissenschaft (IDW)

(Vom Wissenschaftler zum Hochhschullehrer: Gute Lehre kann man lernen. Dr./M.A. Rudolf F. Dietze, Referat II/2, PressestelleUniversität Regensburg29.10.2007)
http://idw-online.de/pages/de/news232902