Sie sind hier: Titelübersicht Ratgeber, Training  
 TITELÜBERSICHT
Psychotherapie, Psychotraumatologie
Ratgeber, Training
Kultur, Umwelt
Lernen, Schule
Arbeit, Betrieb
Forschung, Lehre

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR


LEBENS-ENDE
 
 

2,95 EUR

ISBN-Nummer: 3-89334-172-2  

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Sofort lieferbar  
 
Anzahl:   St



Preis in anderen Währungen




 

Ochsmann, Randolph (Hg.)
Lebens-Ende

Über Tod und Sterben in Kultur und Gesellschaft. 1991, 186 S., kt., € 2,95 (172-2).

Dieser Sammelband thematisiert die zeitlosen und vielfältigen Aspekte von Tod und Sterben und deren Bedeutung für das Leben, u.a. Nahe-Tod-Erlebnisse und Sterbeerfahrungen, Suizidbeteiligung und Euthanasie.
In den letzten Jahrzehnten ist ein zunehmendes gesellschaftliches Interesse an Fragen über Tod und Sterben feststellbar. Themen wie Sterbehilfe, Intensivmedizin, Organtransplantationen, aber auch die kollektive Bedrohung durch moderne Waffensysteme und Umweltzerstörung sind heute – nicht nur in den Medien – beinahe ständig präsent.
Inhalt und Autoren:
• Wiegel: Die Griechen und der Tod
• Pöhlmann: Der Tod in der säkularisierten Gesellschaft
• Schmidt: Todes-Symbole in der Musik
• Markmann: Frauen und Tod – ausgewählte Gedichte
• Lengeler: Tod als biologisches Problem
• Ochsmann/Hettwer/Floto: Nahe-Tod-Erlebnisse und Sterbeerfahrungen
• Ochsmann: Todesfurcht und ihre Auswirkungen
• Aschenbach: Suizidbeteiligung und Euthanasie
• Lenzen: Wie schlimm ist es, tot zu sein? Moralphilosophische Reflexionen
nach oben




 
 



 

Das Thema „Sterben und Tod“ ist nicht nur von allgemeinem Interesse; es ist auch regelmäßiges Lehrplanthema im Fach Religionslehre. Darüber hinaus hat das Thema in den vergangenen Jahren immer mehr an gesellschaftlicher Relevanz gewonnen, weil viele moderne medizinische Entwicklungen ganz neue Fragestellungen aufwerfen, die nicht nur medizinethisch bedacht sein wollen, sondern im breiten gesellschaftlichen Diskurs erörtert werden müssen: Sterbehilfe, Organtransplantation, Intensivmedizin, Frühgeburtsmedizin usw. – Dieses Buch dokumentiert eine Vortragsreihe des studium generale an der Universität Osnabrück vom WS 1988/89 und ist in vielerlei Hinsicht immer noch aktuell. In allgemeinverständlicher Weise nähern sich Wissenschaftler unterschiedlichster Fachrichtungen dem Thema für eine breitere Öffentlichkeit. Nicht alle Thesen wird man teilen müssen, z.B. nicht die höchst umstrittenen von W. Lenzen, - aber anregend sind die Beiträge jedenfalls.
(Lehrerbibliothek)