Sie sind hier: Titelübersicht Kultur, Umwelt  
 TITELÜBERSICHT
Psychotherapie, Psychotraumatologie
Ratgeber, Training
Kultur, Umwelt
Lernen, Schule
Arbeit, Betrieb
Forschung, Lehre

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR


WIEVIEL MANIPULATION VERTRÄGT DER MENSCH?
 
 

9,00 EUR

ISBN-Nummer: 3-89334-452-7  

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Sofort lieferbar  
 
Anzahl:   St



Preis in anderen Währungen




 

Dieter Korczak (Hg.)
Wieviel Manipulation verträgt der Mensch?
Freiheitsräume des Individuums in der postmodernen Zeit 200 Seiten, Sonderpreis 9,00 €, ISBN 978-3-89334-452-7

Die Manipulation des menschlichen Denkens, Fühlens und Handelns gehört zwar zu den Konstanten im Leben, aber die Analyse der entsprechenden Manipulationstechniken bleibt überwiegend Spezialisten der Experimental-, Sozial- und Werbepsychologie vorbehalten. Trotz der Vernachlässigung, vor allem in der öffentlichen Diskussion, ist der Diskurs über Manipulation und Autonomie wichtiger denn je. Noch nie sind Menschen derart umfassend Zielobjekte von Manipulationsversuchen gewesen wie heute. Die Versuche zur Beherrschung unseres Bewusstseins, unserer Empfindungen und unseres Verhaltens sind allgegenwärtig. Kein Werbe- oder Modefoto, kein Politikerbild auf Wahlkampfplakaten wird ohne verschönernde Retuschen veröffentlicht. An Videoüberwachungskameras, abgehörte Handytelefonate, eingesehene E-mails, Lauschangriffe und zentrale Datenspeicher bei Handelsketten, Versandhäusern und Auskunfteien hat sich das deutsche Volk offensichtlich klaglos gewöhnt.
Der individuelle Voyeurismus ist Konsum- und Umsatzträger geworden und ist zur Massenbelustigung pervertiert. Das Problem ist deshalb auch nicht mehr die Manipulation an sich, sondern ihre alle Lebensäußerungen umfassende und abdeckende globale Maschinerie. Im vorliegenden Band finden sich aus der Fülle der modernen Manipulationsformen Ausschnittsbetrachtungen, die sich auf die großen Puzzlestücke konzentrieren.
Mit Beiträgen unterschiedlicher Disziplinen: Hans-Ulrich Baumgarten (Philosoph) über das Menschenbild in der Postmoderne, Marianne Soff (Psychotherapeutin) über die Entwicklung der autonomen Persönlichkeit, Aglaja Stirn (Ärztin und Psychotherapeutin) über Körperformung, Tätowierung in verschiedenen Kulturen, Ingelore Ebberfeld (Kulturwissenschaftlerin) über verführerische Düfte und Manipulation der Sinne, Therese Neuer-Miebach (Mitglied des Nationalen Ethikrates) über bio- und gentechnische Manipulation, Jan Tonnemacher (Kommunikationswissenschaftler) über die Manipulation der Medien und öffentlichen Meinung, Helmut Albrecht (Marketingexperten) mit Bekenntnissen eines Werbemannes, Peter Schönhöffer (Anti-Globalisierungsbewegung ATTAC) über die Mobilisierung ökonomischer Vernunft und sozial-ökologischer Fantasie, Dieter Korczak (Soziologe) über die Chancen und Möglichkeiten des Einzelnen, sich den Manipulationen zu entziehen.




 
 



 

" ... eine formidable Arbeit, die das menschliche Phänomen der Manipulation aus so vielen Blickwinkeln beleuchtet, dass Gemeinsamkeiten und somit Handlungsnähe erkannt werden können."
(Das Dosierte Leben, Nr. 45)

" ...widmet sich der verantwortungsbewusst wissenschaftlich seriös arbeitende Soziologe Dr. Dieter Korczak als Herausgeber und Mitautor in seinem aktuellen Buch dem Themenbereich Manipulation"
(www.subventionsberater.de)

"Der mündige Mensch unserer Tage fühlt sich selbstbestimmt und frei. Doch auch die Beeinflussung des menschlichen Denkens, Fühlens und Handelns gehört zum Alltag. Selten werden dabei die Manipulationstechniken analysiert und bewertet. Das vorliegende Buch bietet dem Leser einen fachkundigen Einblick in die Vielfalt der modernen Manipulationsformen. So werden die verschiedensten Manipulationstechniken und deren Wirkungen aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet (Philosophie, Psychologie, Biologie, Marketing, Kultur- und Kommunikationswissenschaft, Soziologie). Eine aktuelle Bestandsaufnahme, die die Diskussion über Autonomie und Manipulation anregen kann."
(Lehrerbibliothek)