Sie sind hier: Titelübersicht Lernen, Schule  
 TITELÜBERSICHT
Psychotherapie, Psychotraumatologie
Ratgeber, Training
Kultur, Umwelt
Lernen, Schule
Arbeit, Betrieb
Forschung, Lehre

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR


DAS BEHINDERTE KIND UND SEINE ELTERN
 
 

9,00 EUR

ISBN-Nummer: 3-89334-359-8  

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Sofort lieferbar  
 
Anzahl:   St



Preis in anderen Währungen




 

Werkstattgruppe familienorientierte Frühförderung (Hg.)
Das behinderte Kind und seine Eltern
Psychoanalytische Perspektiven der Frühförderung. 2000, 148 S., kt., früher € 17.-, neuer Preis: € 9,- (359-8)

"... sehr eindrucksvoll und berührend beschreibt Burkhardt-Mußmann den Todesfall eines behinderten Kindes, das nicht die Erfahrung des Gehalten-Werdens machen konnte...""(Psychoanalytische Pädagogik).
Die Lektüre dieses Buches fördert das Verständnis und die liebevolle Begleitung des behinderten Kindes. Gerade für behinderte Kinder ist es bedeutsam, daß die mit der Realität des Kindes verstrickten Phantasien der Eltern lebendigen Ausdruck im Dialog mit dem Kind finden und deren Spiel- und Bewegungsraum erweitern.

Aus dem Inhalt:
• Schwangerschaftsphantasien von Müttern und ihre psychoanalytische Bedeutung für die frühe Mutter-Kind-Beziehung
• Phantasien um ein behindertes Kind in einer integrativen Kindergruppe
• König Schwellfuß: Der ödipale Konflikt ums behinderte Kind
• Zwischen Orang Utan und Todesangst: Zur Motorik des behinderten Kindes
• Tod eines behinderten Kindes




 
 



 

"... sehr eindrucksvoll und berührend beschreibt Burkhardt-Mußmann den Todesfall eines behinderten Kindes, das nicht die Erfahrung des Gehalten-Werdens machen konnte..."
(Psychoanalytische Pädagogik)