Sie sind hier: Titelübersicht Psychotherapie, Psychotraumatologie  
 TITELÜBERSICHT
Psychotherapie, Psychotraumatologie
Ratgeber, Training
Kultur, Umwelt
Lernen, Schule
Arbeit, Betrieb
Forschung, Lehre

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR


VON DER HERKUNFTSFAMILIE ZUR PAARTHERAPIE
 
 

15,00 EUR

ISBN-Nummer: 3-89334-382-2  

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Sofort lieferbar  
 
Anzahl:   St



Preis in anderen Währungen




 

Franz-Josef Hehl
Von der Herkunftsfamilie zur Paartherapie

Die Abhängigkeit zwischen frühen familiären Erfahrungen und späteren Beziehungsproblemen. 2002, 270 S., mit 21 Farbbildern, kt., € 15,- (382-2)

„Was das Buch außergewöhnlich lesenswert macht, ist die Fähigkeit des Autors, seine persönlichen Vorstellungen und Erfahrungen mit Wissenschaft zu verbinden.“ (Dr. Karl Kluge, BIBLIO-KOM).
Die Herkunftsfamilie ist der Schlüssel für Bindungslosigkeit, unbefriedigte Liebesbedürfnisse, unvereinbare Liebesstile und sexuelle Schwierigkeiten sowie Transsexualität. Der Familien-Skulptur-Test ermöglicht, frühere Beziehungen und den Einfluß jedes Familienmitglieds, die Intensität ihrer Beziehungen und die gegenseitige Zuneigung erfahrbar zu machen
Diese (alten) Schemata und neuronalen Muster lassen sich vor allem durch nonverbale therapeutische Strategien, z.B. die Familienskulptur nach Satir, wieder "zum Schwingen bringen" und aufdecken. Der vom Autor eingesetzte Familien-Skulptur-Test mit Holzfiguren ermöglicht, die früheren Beziehungen der Familienmitglieder – den Einfluß jedes Familienmitglieds, die Intensität der Beziehungen und die gegenseitige Zuneigung der Familienmitglieder – zu erfassen und als Schlüssel für gegenwärtige Paarprobleme erfahrbar zu machen.




 
 



 

Was das Buch außergewöhnlich lesenswert macht, ist die Fähigkeit des Autors, seine persönlichen Vorstellungen und Erfahrungen mit Wissenschaft zu verbinden.
Dem Autor gelingt es, in seiner Art und überzeugend wiederum gewusstes Wissen in mir zur Lebendigkeit zu aktivieren: die Herkunftsfamilie bleibt der Ort, an dem Kinder ihre wichtigsten Verhaltensformen für ihr Leben lernen. Der vom Autor angewandte Familienskulpturtest mit Holzfiguren ermöglicht, die früheren Beziehungen der Familienmitglieder – dem Einfluss jeden Familienmitgliedes, die Intensität der Beziehungen und die gegenseitige Zuneigung der Familienmitglieder – zu erfassen und als Schlüssel für gegenwärtige Paarprobleme erfahrbar zu machen.
(Dr. Karl Kluge, BIBLIO-KOM – eine kommentierte Bibliographie, Dez. 2002)